Individuell geschützte Clearingwohngruppe Bernarda

  • IGC
  • IGC
  • IGC
  • IGC

Auf der individuell geschützten Clearingwohngruppe Bernarda wohnen Jungen im Alter von 11 bis 16 Jahren. Die rechtliche Grundlage der Unterbringung bilden die Paragraphen:

  • § 27 (Hilfe zur Erziehung) SGB III i. V. m,
  • § 34 (Heimerziehung) SGB VIII.,
  • § 35a (Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche) SGB VIII und
  • § 1631b (Mit Freiheitsentziehung verbundene Unterbringung) BGB

Auf der Gruppe Bernarda ist der Erwerb der Stufen drei und vier möglich. Innerhalb dieser Stufen wird auf das bisher Erreichte aufgebaut und zusätzlich die Elternarbeit intensiviert. Dazu werden Elternbesuche und Besuche an den Wochenenden angebahnt und begleitet und somit der Kontakt und die Stabilität zur Herkunftsfamilie wieder her- bzw. sichergestellt. Die Beschulung erfolgt zunehmend extern an den Regelschulen, ausgerichtet auf die bisher erreichten Lernerfolge und unter Berücksichtigung der intellektuellen Fähigkeiten. Dadurch sind auch reguläre Schulabschlüsse innerhalb des Betreuungszeitraumes für die Jugendlichen erreichbar. Durch steigende Anforderungen werden sie zunehmend befähigt, mit den Herausforderungen des durchlässiger werdenden Settings zu Recht zu kommen. Sie lernen dabei den Schwierigkeiten und negativen Einflussfaktoren des Alltags mit Hilfe der pädagogischen Fachkräfte besser widerstehen zu können. In der letzten Stufe wird die Vernetzung zu der neuen aufnehmenden Gruppe intensiviert und der Ablöseprozess vorbereitet.

Den aktuellen Belegungsplan aller Wohn-Gruppen im Haus St. Josef können Sie hier einsehen.